Märzbrief

Hopfen im März 2018

Guten Tag liebe Freunde und Interessierte, 

 

 

Es ist März und das Gartenjahr beginnt in vollen Zügen. Wir nehmen dies zum Anlass um uns mal wieder bei Euch allen zu melden und Euch zu berichten was hier so passiert.

Letzte Woche war dann endgültig der Schnee weg und es kribbelte in den Fingern und man konnte den Laubrechen gar nicht mehr aus der Hand legen. Ein erster Besuch an den Orten an denen man viel Zeit in der warmen Jahreszeit verbringen wird und die bald, von unglaublicher Wachstumskraft durchdrungen, ihr Angesicht verändern werden. 

Diese Woche sieht es nun anders aus. König Winter ist zurück und legt sein weisses Gewand nochmals über die Landschaft…dies ermöglicht uns ein durchatmen bevor das Frühjahr dann endgültig Einzug hält…

Im Januar und Februar haben wir unsere Ernte aus dem letzten Jahr aufgearbeitet. Wir haben gezubbelt, gerebelt, gesiebt, gemischt und abgepackt. So ist jetzt wieder die gesamte Auswahl unserer Teemischungen erhältlich. Viele Tees die lange nicht mehr lieferbar waren sind jetzt wieder vorrätig.

Als wir die letztjährige Ernte zum diesjährigem Angebot verarbeitet hatten, konnten wir den Fokus auf die Gewächshauser lenken wo wir begonnen haben die diesjährige Ernte heranzuziehen. 

Die ersten Gemüsesaaten wie Tomaten und Paprika sind auf der Fensterbank gekeimt und bereits getopft und geniessen jetzt die Wärme unserer „Keimzelle“, dem kleinen Teil des Gewächshauses den wir im Frühjahr beheizen. Dort steht auch der erste Teil der Frühjahrsaussaaten und erfreut sich sommerlicher Temperaturen. Die Herbstaussaaten werden gerade getopft und stehen Euch dann bald auf dem Verkaufsplatz zu Verfügung. Auf dem Verkaufsplatz haben wir einen Teil der vergrasten Verkaufsbeete erneuert und mit neuem Substart gefüllt… Ab Mitte April findet ihr dort unser diesjähriges Angebot an Jung- und Topfpflanzen. Ab Sofort gibt es wieder gute Bio-Universalerde in praktischen 45 Liter Säcken zu holen. Die Erde ist leicht aufgedüngt und eignet sich zur Aussaat, zum Topfen, zur Anlage von Beeten oder Befüllen von Hochbeeten.

Mit dem gehenden Winter sieht man wieder das Land und der Garten zeigt sich…Im Garten hat der Winter seine Spuren hinterlassen und ausgesprochen vielen Bäumen die Spitzen genommen. Der Hecken- und Obstbaumschnitt steht noch aus. Wir freuen uns auf warme Tage um den Garten  zu begehen, aufzuräumen und beginnen ihn vorzubereiten…

Feldfrüchte vom letzten Jahr haben wir auch noch im Keller: Kartoffeln und Möhren gibt es weiterhin bei uns im Gemüsekeller, neben dem Aufgang zur Teestube. Linda, festkochend, und Desiree, leicht mehlig, sind die Sorten bei den Kartoffeln. Die Möhren heissen, Milan und Oxhella und sind beide Saulecker. Es gibt sie in praktischen 3 kg Einheiten zum mitnehmen…

Die Schafe, Esel und Kühe sind in ihrem Winterquartier gut versorgt, auch wenn wir nach letztjähriger nicht allzu üppiger Futterernte bereits auf die Futterreserven unserer netten Nachbarn zurückgreifen müssen. 

Bei den Bienen haben wir herbe Verluste über den Winter erlitten und diesen Frühling stehen wir ohne da. Nachfolgende geflügelte Helfer haben wir schon in Aussicht.

Die Hühner freuen sich der lichten Tage und legen auffallend viele schöne Eier. Man merkt das es bald Ostern wird. Die Nachzuchthähne von letztem Jahr erheben Führungsanspruch und lassen unserem Althahn Sebastian keine Ruhe, es wird Zeit sich wieder für einen zu entscheiden…

Auch bei den Kühen haben wir drei Kälbergeburten hinter uns und erfreuen uns an schönem, gesundem Nachwuchs, der ständig ausbricht und schon die Grasspitzen knabbert. Zwei Kühe werden in den nächsten Wochen noch kalben. Die Herde wächst und demnächst steht wieder ein Schlachttermin an. Wenn ihr Interesse an bestem Rindfleisch vom Original Allgäuer Braunvieh aus naturnaher Waldweidehaltung habt meldet euch gerne bei georg@schutzhof.org

Die Schafe haben sehr früh im Winter gelammt und die Lämmer sind schon so gross wie sonst im Frühsommer und wir müssen die Böcke schon jetzt zu ihrem Vater stecken damit sie auf keine dummen Gedanken kommen…

Bei den Eseln haben wird diesen Winter keinen Nachwuchs bekommen. Und doch haben wir ein Hengstfohlen, einen Junghengst und eine Jungstute abzugeben, da auch sie sich immer öfter mit ihrem Vater zanken und langsam Führungsanspruch in der kleinen Herde erheben.…Wenn jemand von Euch Interesse hat, einem oder mehreren von ihnen ein neues Zuhause zu bieten könnt ihr Euch gerne bei uns melden unter info@artemisia.de

Unsere neuen Veranstaltungsprogramme sind gedruckt und liegen abholbereit in der Teestube und dem Laden aus. Falls der Weg bis zu uns zu weit ist, könnt ihr auch gern eine Email an ruth@artemisia.de schreiben, dann bekommt ihr das Programmheftchen zugesendet.

Am Freitag den 13. April geht das Nachtlokal in die dritte Runde. Bei ausgesuchten bio Getränken, einer Kleinigkeit zu essen und feinem Indiepop, kann ab 18:00 Uhr in entspannter Atmosphäre ganz gemütlich ins Wochenende gestartet werden.

Sonntag den 8. April gibt es den Brunch ab 11:00 Uhr. Wir bieten euch ein großes vegan/vegetarisches Buffet. Und auch für Karnivoren ist mit Produkten von befreundeten Bauern gesorgt. Anmeldung unter basti@artemisia.de

Die allerersten Wildkräuter haben Einzug auf die Teller beim Abendbrot gefunden. Wie gehabt, jeden Donnerstag um 19:30 Uhr. Und immer noch suchen wir Künstler aus allen möglichen Bereichen, von Musik über Zauberei bis zu GechichtenerzählerInnen, die Lust haben, sich gegen einen kleinen künstlerischen Beitrag zum Essen einladen zu lassen. Anmeldungen und Anfragen unter basti@artemisia.de

Was gibt es Neues bei den Veranstaltungen? Hier ein Überblick:

-ETHNOBOTANISCHE AUSBILDUNG-

Dieses Jahr findet erstmalig eine ethnobotanische Ausbildung unter der Schirmherrschaft von Dr. Wolf-Dieter Storl im Artemisia statt. Geleitet wird das Ethnobotanische Institut von Dr. rer. medic. Sarah & Patrick Moritz.

Die Ausbildung umfasst 4 Wochenenden (16 Seminartage) und die Teilnahme am "Ethnobotanischen Wochenende“ (Do., 21. - So., 24.6.18). Der Einstieg kann mit jedem Seminar erfolgen. Die Teilnahme an einzelnen Seminaren ist möglich.

Seminar 1: Do., 26. - So., 29.4.18 / Seminar 2: Do., 19. - So., 22.7.18 / Seminar 3: Do.,6. - So., 9.9.18 / Seminar 4: Do., 11. - So., 14.10.18

Weitere Infos findet ihr unter: www. ethnobotanisches-institut.de oder meldet euch für ein persönliches Gespräch unter Tel.: 0049-(0)6857/675418 /Email: info@ethnobotanisches-institut.de

-KLANGMEDITATION-

Jeden ersten Mittwoch im Monat (20 - 21.15 Uhr) könnt ihr mit Cornelia Haag in die Welt der Klänge eintauchen, entspannen und neue Energie tanken. Gönne Dir diese Pause im hektischen Alltag!

-KINDERANGEBOTE-

Auch die Kinder kommen nicht zu kurz. Es gibt zu festgelegten Terminen die KREATIVE NATURWERKSTATT FÜR KINDER.

Mit einem bunten Angebot wandern wir durch den Jahresrhythmus. Als Gruppe könnt ihr das Angebot gerne auch separat anfragen/ buchen.

Zudem wird es zwei Puppenspiele für Kinder (ab 3 Jahren) geben. Das Wangener Puppentheater ist zu Gast und spielt am 21.4.18: KASPER UND DER FÜHRLINGSZAUBER

Am 16.6.18 laden wir ein zu ROTKÄPPCHEN, gespielt von der Puppenbühne Ostrach.

Wir bitten zwecks besserer Planung um eure Voranmeldungen. Vielleicht wäre eine Eintrittskarte hierfür auch das ideale Ostergeschenk?

Hier noch ein kleiner Ausblick in den April:

-SEMINARE IM APRIL-

Mediation und Stille-Zeit mir mir

Verabrede dich mit Dir selbst für ein Meditations- und Achtsamkeitstag bei uns.
Mit HP Melanie Gußmann

Tau Seminar - Sammeln und Anwenden von Tau mit HP Karin Niessen

Pflanzenwässer destillieren und Pflegeprodukte herstellen mit Mara Germano

-VORTRÄGE IM APRIL-

„Was können wir von den Wölfen Lernen?“ …nicht nur für Wolfsliebhaber. Mit Loba Salome Pahl

„Mein Garten summt - ein Platz für Bienen, Schmetterlinge und Co.“

Was können wir in unserem eigenen Garten tun um wieder mehr Insekten einzuladen? Mit Simone Kern.

So das war es erstmal von uns. Wir hoffen bald wieder Zeit zum finden euch zu schreiben und euch zu berichten was hier so los ist.

Wir freuen uns über einen Besuch von Euch bei uns, entweder vor Ort oder auch im Onlineshop unter artemisia.de

Wir wünschen euch einen tollen Start ins Gartenjahr und ein wunderbares Frühjahr!

Es grüssen euch die Menschen vom Artemisia Kräutergarten

Zurück